„Der Zauberwald“

 PRESSE INFORMATION, 3.3.2014

Ausstellungseröffnung im Infocenter Hameln Von Wichtelmännchen und anderen Waldwesen

Am Freitag, 7. März, um 18:00 Uhr eröffnet Marta Mitko (49) mit einer Vernissage im Infocenter Hameln ihre Ausstellung “Der Zauberwald“.
Großformatige in Öl gemalte Bilder und kleine tönerne Wichtel-Figuren in Anlehnung Grimm’scher Märchen und Kinderbücher erwartet die Besucher. Im Rahmenprogramm Gizem Bas, Gitarre. Die Ausstellung ist von montags bis freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 9:30bis 13:00 Uhr bis zum 27. Aprilgeöffnet. Die Ausstellung ist  kindgerecht.

Wichtel sind das Haupt-Thema des Zauberwaldes: Marta Mitko stellt den Besuchern Geschichten mit diesen Gesellen vor, woher sie kommen, was sie sind und was sie so anstellen.
Die Bücher illustriert sie selbst. Die Original-Manuskripte sind zu sehen in den Vitrinen. Daneben tummeln sich selbst gemachte Wichtelmännchen aus Ton, die dekorativ im Raum verteilt ihr Unwesen treiben.

Über alle Etagen werden circa25 großformatige Bilder zu betrachten sein. Marta Mitko gibt Malunterricht und vier ihrer Schülerinnen bekommen ein Plätzchen für ihre jungen Werke. Die im Hauptberuf im städtischen Kindergarten Domeierstraße als Erzieherin arbeitende Künstlerin entwickelt viele Ideen im kreativen Prozess während der Arbeit mit den Kindern, die zwischen 1 und 14 Jahren sind. Mit Grimms Märchen ist sie schon sehr früh in Kontakt gekommen.„Die Beschäftigung weckt in mir Erinnerungen aus der Kindheit und besonders die an den Wald, so dass ich die Themen immer gerne aufgreife“, sagt sie.

Geboren und aufgewachsen ist sie in Polen, in Mielec. Von 2010 bis 2013 ermöglichte sie sich ein Kunststudium an der freien Akademie der bildenden Kunst „abk“ in Hannover bei dem Dozenten Erdogan Bulut und Sonja Bieker und studiert im Wochenendstudium weiter an der Fachhochschule bei den gleichen Dozenten: „Ich mag sehr gerne dezente Farben, etwas das bisschen versteckt und verschwommen ist. Ich male schon konkret, aber die Farben müssen für mich harmonisch sein –die Malerei ist eine Leidenschaft von mir und das Arbeiten mit den Kindern ein lebendiger und intensiver Austausch.“Das ist ihre erste größere Ausstellung. Bilder und Bücher können erstanden werden.